Alternative Taufe

Was ist eine Willkommensfeier?

Willkommensfeiern sind eine konfessionsungebundene Alternative zur Taufe.
Das hat für Elternpaare, die unterschiedliche religiöse Zugehörigkeiten besitzen, Konfessionslose oder sich von den Kirchen entfremdet fühlen, viele Vorteile.
Der größte Vorteil ist aber sicherlich: Ihr habt alles in der Hand!

Weitere 5 Vorteile

  1. Die Zeremonie ist drinnen und draußen möglich
  2. Völlige Gestaltungsfreiheit
  3. Sehr persönlich
  4. Spirituell, religiös oder weltlich
  5. Termin und Uhrzeit selbst bestimmen

Mit einer Willkommensfeier seid ihr in vielerlei hinsichtlich ganz ungebunden. Persönliche Willkommensfeiern werden oft als authentisch erlebt, da sie locker in der Stimmung sind und Eure kleine oder auch größere Familie im Mittelpunkt steht. 
Ältere Geschwister können zudem altersgemäß in die Feier eingebunden werden, was oft die Herzen besonders rührt! Außerdem gibt es den älteren Kindern  eine Gelegenheit sich positiv als Geschwisterkind zu erleben und etwas von der Aufmerksamkeit der Gäste mit zu kosten.

Eure Gäste werden völlig in den Bann gezogen, wenn ihr sehr persönlich von euch erzählt oder durch eine Ritualgestalterin (freie Rednerin) erzählen lässt!

Mögliche inhaltliche Gestaltung

  • Wünsche für Euer Kind
  • Übertragung der Patenschaften
  • Namensnennung bzw. Erklärung der Bedeutung des Namens
  • Bedeutung des Sternzeichens
  • Baby segnen (spirituell oder weltlicher Wunsch)
  • Ansprache über Familie, Elternschaft, das kleine große Glück nun bei sich zu haben…
  • Einbindung von Oma, Opa, Tante, Freunde, hilft ihnen, in deren Rolle zu finden.

Außerdem alles, was sich richtig und stimmig anfühlt! Nehmt Euch deshalb Zeit für Gespräche. Sprecht darüber, welche Bedeutung und Atmosphäre Ihr als Eltern transportieren möchtet und was nicht!

Das ist ohnehin das Credo! Lasst Euch nichts aufschwatzen oder macht etwas, mit dem Ihr Euch unwohl fühlt. Das hilft keinem, am allerwenigsten Euch. Es ist schließlich ein besonderer Feiertag für Eure Familie!