Feiere die Jahreskreisfest online

Wie du das alte Wissen der Jahreskreisfeste im Kreise von Frauen aufspürst und es in deinen Alltag integrierst

Zum zweiten Mal in diesem Jahr sind das Licht und die Dunkelheit in Balance miteinander. Es ist ein Fest, um daran zu erinnern die Ernte nach Hause zu bringen, zu verarbeiten und Vorräte anzulegen. Die dunkle Winterzeit naht! Die Mühen des Erntejahrs wollen abgeschlossen werden, um gut versorgt die fruchtlose, aber auch Zeit der Ruhe zu gehen…

Das zweite Erntefest steht unter der Ausrichtung, wie wir von Mutter Erde nicht nur wie selbstverständlich nehmen, sondern mit ihr in wertschätzender Verbindung bleiben können.

Lúghnasadh ist das erste der Erntefeste am 23. Juli in diesem Jahr, wo wir dich einführen den richtigen Schnitt zu setzen. Zögere nicht zu lange!

Lúghnasadh ist der rituelle Zeitpunkt der Getreideernte. Es war früher sehr bedeutend das Leben sichernde Korn reif, aber auch sicher vor möglichen Unwettern zu ernten. Aus den ersten geschnittenen Getreideähren wurde Brot gebacken und all die Gaben der Natur wurden verarbeitet und bei diesem Erntefest freudig verspeist.

Wir stimmen dich darauf ein, den richtigen Zeitpunkt auch für deine Ernte zu erkennen.

Die Sommersonnenwende feiert den längsten Tag und die kürzeste Nacht im Jahr. Das Leben in all seiner Fülle, Fruchtbarkeit und in seinem Wachstum sind Grund zur Freude und Ausgelassenheit! Eine Auswahl von Wildkräuter wird zu diesem Jahreskreisfest geerntet, da die gespeicherte Heilkraft der Sonne nun ihren Höhepunkt erreicht.

Jede von uns möchte eine Leben in Fülle leben. Mit diesem wunderschönen Jahreskreisfest ermutigen und bestärken wir uns auch dafür zu gehen.

Keltischer Sommerbeginn

Beltane ist ein Fruchtbarkeitsfest, was die sinnliche, kreative und sexuelle Energie der Schöpfung, bei Pflanzen, Tieren und Menschen feiert. Alles erwacht zu mehr Lebendigkeit

Ursprünglich wurde es wohl als Vollmondfest gefeiert. Doch schon lange wird nun in der Nacht zum ersten Mai gefeiert. Es gibt zahlreiche regionalen Bräuche, wo die Liebe und Lebenslust ähnlich im Mittelpunkt stehen.

Was bringt dein Herz zum Singen?

Vorchristliches Osterfest

Ostara ist ein Fruchtbarkeitsfest, was die Kräfte des Wachstums und der Schöpfung, bei Pflanzen, Tieren und Menschen einlädt und feiert.

Tag und Nacht sind am 21. März zum ersten Mal im neuen Jahr im perfekten Gleichgewicht und gleich lang. Das Fest ist der endgültige Wendepunkt zur lichtbringenden Zeit! Das Licht und die Wärme sind nicht mehr aufzuhalten! Überall mehren sich die Zeichen des Frühlings: Immer mehr Pflanzen und Blumen sprießen und blühen auf.

Erblühe mit dem Frühling zögere nicht mehr!

Imbolc

Dieses Fest feiert den keltischen Frühlingsbeginn, wenn die Natur noch im Winterschlaf zu sein scheint. Die Tage werden bereits merklich heller und die Pflanzen langsam aktiv. Die Samen in der dunklen, noch kalten Erde beginnen sich zu regen oder werden ausgesät und die Farben der Natur wandeln sich.

Bei diesem Fest feiern wir die Inspiration, die uns die Göttin Brigid bringt.
Wir tauchen tief in uns, um zu erkennen, was sich in uns regt.

Was möchtest du aussäen?